Diese Seite ist noch in Arbeit ...
Jugendfeuerwehr Winsen/ Aller
Ortsfeuerwehr Winsen/ Aller

Übungsdienst 28.04.2015

Die Jugendlichen wurden getrennt nach Alter und Kenntnisstand in zwei Gruppen eingeteilt. Die "Fortgeschrittenen" wurden mit einem ganz neuen Thema konfrontiert: "Grundlagen CSA".

Da dies ein komplexer Themenbereich ist, haben wir das natürlich jugendgerecht aufbereitet und nur sehr oberflächlich beleuchtet. In einer Theoriestunde haben wir die wichtigsten Grundlagen erarbeitet und anhand eines Beispiels verdeutlicht. Dabei ging es um grundlegende Dinge wie die Erkennung von Gefahrgütern anhand der orangenen Tafeln, die Absperrgrenzen, das prinzipielle Vorgehen nach GAMS ( Gefahr erkennen, Absperrmaßnahmen, Menschenrettung, Spezialkräfte nachfordern) und die spezielle persönliche Schutzausrüstung.
In der zweiten Stunde wurde das Gelernte bei einer kleinen Übung angewendet. Wir gingen von einem Unfall mit einem Säuretanker aus, der eine Person unter sich begrub und ein Leck hat. Mit Unterstützung eines Betreuers hat ein Jugendlicher die Rolle des Gruppenführers eingenommen und den Einsatz nach GAMS-Regel geleitet. Der Angriffstrupp hat sich dabei mit unserer Atemschutz-Attrappe und einem Chemieschutzanzug-Imitat ausgerüstet und wurde zur Menschenrettung eingesetzt. Der Rest der Gruppe hat die Notdekonstelle aufgebaut.

Parallel dazu wurde die zweite Gruppe der Jugendlichen nochmals geteilt und es wurde Stationsausbildung gemacht. An einer Station haben die Jugendlichen die wichtigsten feuerwehrtechnischen Knoten gelernt und angewendet.
An der nächsten Station wurden Wasserentnahmestellen behandelt. Dazu dienten die verschiedenen Übungshydranten und der Löschbrunnen auf dem Hof als Beispiele, anhand derer die Inbetriebnahme erläutert und geübt wurde - insbesondere das korrekte Setzen des Standrohres bei dem Unterflurhydrant.

Diese Seite ist noch in Arbeit ...